Regionalverband

Der Bau des Radweges rund um den Millstätter See war Anstoß für die Gemeinden der Region, sich zu einem Verein zusammenzuschließen, um gemeinsam verschiedene Projekt umzusetzen. Daher wurde im Jahr 2000 der Regionalverband Spittal-Millstättersee-Lieser-Malta-Nockberge gegründet, der heute 17 Mitgliedsgemeinden umfasst: Bad Kleinkirchheim, Baldramsdorf, Feld am See, Ferndorf, Fresach, Gmünd in Kärnten, Krems in Kärnten, Lendorf, Malta, Millstatt, Mühldorf, Radenthein, Rennweg am Katschberg, Reichenau, Seeboden, Spittal an der Drau, Trebesing.

Seither ist der Regionalverband Projektträger verschiedener Projekte aus diversen Förderschienen wie die Klima- und Energie-Modellregionen, die Gemeinnützigen Beschäftigungsprojekte usw. oder auch Leader-Projekte und ist damit bestrebt, die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden zu forcieren und die Region zu stärken.

Mit den Mitteln der Gemeinden finanziert der Regionalverband die Arbeit der LAG Nockregion-Oberkärnten und ist in der LAG auch mit 9 Mitgliedern vertreten.

Der Vorstand ist folgend besetzt:

Obmann: Bgm. Gerhard Pirih
Stv: Bgm. Wolfgang Klinar und Bgm. Matthias Krenn
Finanzreferent: Bgm. DI Dr. Erhard Veiter
Stv: Bgm. NRAbg. Erwin Angerer

Organisationsrferent: Bgm. Mag. Klaus Rüscher
Stv: Bgm. DI Johann Schuster

Regionalverband Spittal-Millstättersee-Lieser-Malta-Nockberge
9545 Radenthein – Millstätter Straße 35 – Tel. 04246 29406

Unterschied zwischen LAG und Regionalverband

Da in der Nockregion die Mitgliedsgemeinden von LAG und Regionalverband (RV) praktisch ident sind, ist es für Außenstehende oft schwer, den Unterschied zwischen LAG und RV zu erkennen.

LAG: Die LAG ist eine von der EU vorgeschriebene Institution, über die ermöglicht wird, LEADER-Mittel für Projekte in die Region zu bringen. Für die Auswahl der Projekte sind Gremien zuständig, die aus nicht öffentlichen Vertretern (Wirtschaft, Kultur, Soziales usw.) und aus öffentlichen Vertretern (Bürgermeister) bestehen. Die LAG beschäftigt sich nur mit LEADER, kann aber potentielle Projektträger zu anderen Förderstellen weitervermitteln. Die LAG wickelt nur in Ausnahmefällen selbst Projekte als Projektträger ab (z.B. Kooperationsprojekte mit anderen LAGs).

Regionalverband: Mitglieder im Regionalverband sind die Gemeinden, vertreten durch jeweils zwei Mitglieder pro Gemeinde. Im Regionalverband können finanzielle Mittel aus allen vorhandenen Förderschienen lukriert werden (z.B. Klimaregionen, Gemeinnützige Beschäftigungsprojekte, Förderungen verschiedener Abteilungen des Landes usw.) und auch mit dem RV als Projektträger abgewickelt werden. Dabei kann es sich aber auch um LEADER-geförderte Projekte sein.